Minijob - Der 450 Euro Job



MinijobEin Minijob ist seit dem Jahr 2013 ein 450 Euro Job, die Grenze für den sozialversicherungsfreien Arbeitsplatz wurde von ehemals 400 Euro angehoben. Sozialversicherungsfrei ist dieses Beschäftigungsverhältnis für den Arbeitnehmer, auch von der Lohnsteuer ist er befreit. Er kann natürlich mehrere solcher Jobs annehmen, gerät dann in die sogenannte Gleitzone bis 850 Euro pro Monat und muss über dieser Zone SV-Beiträge und Steuern zahlen.

Umfang der geringfügigen Beschäftigung in Deutschland



Wenn entsprechende Zahlen veröffentlicht werden, muss stets zwischen den hauptberuflichen Minijobbern und den Nebenberuflern unterschieden werden, die einen 450 Euro Job als Zweiteinkommen angenommen haben. Da diese Beschäftigungsverhältnisse vielfach von kurzer Dauer oder auch saisonal begrenzt sind (Gastronomie, Baugewerbe), sind die Zahlen etwas schwer zu ermitteln. Zu schätzen wären im Sommer 2013 rund 7,6 bis 7,8 Millionen geringfügig Beschäftigte in Deutschland, von denen rund ein Drittel entweder auf einer weiteren Vollzeitstelle oder in einem oder mehreren weiteren Minijobs arbeiten. Sie sind zwar unfallversichert, aber von den Beiträgen zur Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung befreit. In die Rentenkasse können sie freiwillig einzahlen. Das war schon immer so, allerdings hat der Gesetzgeber den juristischen Passus dahin gehend geändert, dass per se Rentenversicherungspflicht besteht, die Beschäftigten sich aber auf Antrag freistellen lassen können. Das betrifft auch nur längerfristige Minijobs. Hinsichtlich der Krankenversicherung verbleiben Minijobber in der Familienversicherung. Sollten sie allerdings Singles über 25 Jahre sein, müssten sie sich privat oder gesetzlich krankenversichern, wobei die GKV zu bevorzugen ist, für die der jeweilige Arbeitgeber die Beiträge übernimmt.

Entwicklung der geringfügigen Beschäftigung (Minijobber) in Deutschland
Das Diagramm zeigt die Anzahl geringfügig Beschäftigter (Minijobber) in Deutschland. Entwicklung von Dezember 2003 bis Dezember 2012.



Was ist ein Minijob?



Die geringfügige Beschäftigung definiert das SGB IV im § 8 Absatz 1 Nr. 1 allein aufgrund des Arbeitsentgeltes. Per Definitem sind:
  • Beschäftigungsverhältnisse mit einem Entgelt bis 450 Euro pro Monat geringfügig,
  • Arbeitsstunden und Monatsarbeitstage unerheblich,
  • mehrere geringfügige Beschäftigungsverhältnisse mit einem Verdienst über 450 Euro nicht mehr geringfügig sowie
  • einzelne geringfügige Beschäftigungen neben der Vollzeitstelle versicherungsfrei.
Das klingt zunächst unkompliziert, ist es aber nicht. Das Problem liegt in der Gleitzone bis 850 Euro, innerhalb derer ein Minijobber jedem seiner Arbeitgeber mitteilen muss, dass er noch mindestens eine weitere geringfügige Beschäftigung ausübt, mit der Konsequenz, dass auf einer Stelle Lohnsteuer und SV gezahlt werden, auf der anderen nicht. In der Praxis dürfte das eher schwimmend gehandhabt und dabei von den Kranken- und Rentenversicherungsträgern auch in leicht inkorrekten Abweichungen stillschweigend toleriert werden. Nach jüngster Gesetzeslage ist ein Minijob schon dann keiner mehr, wenn nur zwei dieser Jobs zusammen die 450 Euro überschreiten. Die Regelungen zur bAV (betrieblichen Altersvorsorge) beim 450 Euro Job finden sich aktualisiert im § 3 Nr. 26, 63 EStG.



KontaktAnregungen, Fragen, Lob oder Kritik? Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail und helfen Sie mit das Informationsangebot fortlaufend zu verbesser, vielen Dank!


Minijob Urteile - Geringfügige Beschäftigung

Interessante Urteile zur geringfügigen Beschäftigung in unserem Archiv.

Statistik der geringfügigen Beschäftigung (Minijobber) in Deutschland

Das Diagramm verdeutlicht die Zunahme geringfügiger Beschäftigung in Deutschland.

Videos zur geringfügigen Beschäftigung (Minijobs)

Dokumentationen und Interviews zur prekären Beschäftigung.

Weiterführende Informationen: Minijobzentrale | Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten. Copyright © 2017 www.geringfuegigebeschaeftigung.org | Datenschutz & Impressum